TOPSIM – Destinations Management stellt eine Berg-Destination in den Alpen dar, die über verschiedene wirtschaftliche und soziale Werkzeuge zum Erfolg geführt werden soll.Die Teilnehmer versetzen sich in die Rolle relevanter Leistungsträger der Destination, die zum einen ihren eigenen Betrieb managen, zum anderen aber auch das Gesamtinteresse der Destination berücksichtigen müssen. In diesem Zielkonflikt dürfen die Teilnehmer neben der Kooperation mit anderen Leistungsträgern die Erfüllung eigener Zielvorgaben nicht vernachlässigen.

Lerninhalte

  • Kommunikation und Verhandlungen zwischen den Leistungsträgern sind wesentlicher Bestandteil des Spiels
  • Rollen und Aufgaben der Leistungsträger:
  • Hotelbetreiber: Hotellerie, Bettenangebot, Vermarktung
  • Bergbahnbetreiber: Transport der Gäste, Pistenangebot, Projektentscheidungen, Investition in Infrastruktur
  • Sport-/Eventdienstleister: Handelsgeschäft, Events, Kurse, Service
  • Tourismusorganisation: Verhandlungen, Projektentscheidungen, Vermarktungsstrategien

Zielgruppe

  • Studenten im Bereich Tourismusmanagement, MBA-Studenten
  • Praktiker: Hoteliers, Bergbahnmanager, Vertreter von Verbänden, Destinationsmanager

Komplexität

  • mittel/schwer

Sprache

  • deutsch
  • englisch

Download