Die mittelständische Settler GmbH – ein Produzent von Fahrrädern mit einer 30-jährigen Tradition – stehen unter zunehmenden Wettbewerbsdruck ausgelöst durch osteuropäische und asiatische Konkurrenten. Die Teilnehmer übernehmen in dieser schwierigen Situation die Rolle der Geschäftsführung und sind verantwortlich für die Bereiche F&E, Einkauf, Verwaltung, Produktion, Vertrieb, Personal und Facility Management.

TOPSIM – Business Development Bike simuliert die Situation eines mittelständischen Produktionsbetriebes im Spannungsfeld zwischen Kosten und Innovationsdruck. Vor dem Hintergrund steigender Rohstoffpreise und Lohnkosten müssen kleine und mittlere Unternehmen jederzeit flexibel und innovativ bleiben um am Markt bestehen zu können. Die Teilnehmer haben die Aufgabe durch zielgerichtetes betriebswirtschaftliches Denken einen Fahrradproduzenten in die Zukunft zu führen. Das Ziel der Teilnehmer liegt sowohl in der Professionalisierung der Prozesse, als auch in einer modernen Unternehmensführung unter Berücksichtigung aktueller Trends, was sich nur mit einer ganzheitlichen Denkweise und betriebswirtschaftlichen Fachkenntnissen erreichen lässt.

 Lerninhalte

  • Planung, Steuerung und Kontrolle von Geschäftsprozessen
  • Wertorientierte Unternehmensführung
  • Nachfolgeprozesse/Geschäftsfeldentwicklung
  • Personalplanung und -qualifikation, Produktivität und Fluktuation
  • Finanz- und Rechnungswesen (Kostenarten-, Kostenstellen-, Kostenträgerrechnung, Break-Even-Analyse, Finanzplanung, Bilanz)

Zielgruppen

Das Planspiel eignet sich generell für Einsteiger und Fortgeschrittene:

  • Führungskräfte und Führungskräftenachwuchs aus dem kaufmännischen und technischen Bereich
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Personal, Entwicklung, Vertrieb, Fertigung, Finanzen und Verwaltung, auch mit geringen BWL-Kenntnissen
  • Studierende der Wirtschafts- oder Ingenieurswissenschaften

Komplexität

  • mittel

Sprache

  • deutsch
  • englisch