Das Burn-Out-Planspiel hat als Ziel, dass die TeilnehmerInnen respektvoll, sensibler und vorausschauend mit Burn-Out-Betroffenen umgehen.

Führungskräften kommt bei der Bekämpfung von Burn-Out eine Schlüsselrolle zu. Sie sind diejenigen, die durch ein aktives Beobachten und eine geschulte Wachsamkeit Warnsignale im Einzelfall erkennen können, um entsprechende Schritte einzuleiten. Immer mehr Personalabteilungen stellen fest, dass die Kosten für Burn-Out-Erkrankungen nahezu am Explodieren sind.

Praxissimulation

Beim Burn-Out-Planspiel werden Prozesse und Faktoren der typischen Verläufe anhand von 12 fiktiven MitarbeiterInnen durchlebt. So erfahren die MitspielerInnen die Mechanismen des Burn-Out unmittelbar, ohne etwas von sich selbst preisgeben zu müssen. Zusätzlich werden die Wirkmechanismen des Unternehmens auf einem Spielbrett dargestellt. Die Wege in den Burn-Out werden bei dem Planspiel anhand einer Burn-Out-Spirale simuliert. Hierbei wird besonders darauf geachtet, dass wirksame Botschaften an alle TeilnehmerInnen gesendet werden, die Verständnis, Behutsamkeit und Wachsamkeit fördern.

Anschließend werden im Spielablauf Strategien aus der Burn-Out-Spirale aufgezeigt. Das Planspiel arbeitet mit alltäglichen Vorgängen und stereotypischen MitarbeiterInnenprofilen, die in jedem Betrieb nachvollziehbar sind. So erreicht das Planspiel als eine wirksame Simulation alle Unternehmensbereiche.

Lerninhalte

  • Entwicklung von Strategien, um Burn-Out-Gefahren im Unternehmen aufzuspüren und zu reduzieren.
  • Sensibilisierung der Teilnehmer im Umgang mit den Betroffenen von Burn-Out.
  • Realistische Maßnahmen, um förderliche Faktoren für Burn-Out zu beseitigen und MitarbeiterInnen zu helfen.
  • Sensibilisierung von TeilnehmerInnen auf die Brisanz von Burn-Out. TeilnehmerInnen werden somit in die Lage gebracht, unternehmensspezifische Gegenmaßnahmen zu erarbeiten.

Art des Planspiels

haptisches Planspiel (Brettspiel)

Spieldauer

  • 2 Tage

Anzahl an TeilnehmerInnen

  • bis zu 16

Download